Johanna Klein und Christoph Klein GbR
Ritterstraße 2b, D-10969 Berlin
info@klein-gabriel.de

Johanna Klein
johanna@klein-gabriel.de
M +49 171 67 100 35

Christoph Klein
christoph@klein-gabriel.de
M +49 151 58 14 30 32

 

 

Als Kommunikationsdesigner in den Bereichen Art Direction, Grafik und Fotografie arbeiten wir gemeinsam für Kunden aus dem kulturellen und kommerziellen Bereich. Neben der Arbeit an eigenen Projekten unterstützen wir auch Teams als Freelancer.

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden und im sensiblen Umgang mit den Bedürfnissen jedes einzelnen Projektes fokussieren wir einen konzeptionellen Ansatz. Wir entwickeln eigenständige Erscheinungsbilder für Marken, Unternehmen, Institutionen, Magazine, Bücher, Websites und vieles mehr.

Die Begleitung der Projekte von der Idee bis hin zur Produktion ermöglicht die Realisierung von hochwertigen Printprodukten und digitalen Anwendungen. Je nach Anforderung der Projektes, greifen wir auf unser breit gefächertes Netzwerk an Fotografen, Illustratoren, Programmierern und Textern zurück.

 

JOHANNA KLEIN

Johanna Klein studierte an der Fachhochschule Düsseldorf im Studiengang Kommunikationsdesign (Diplom) mit dem Schwerpunkt im Grafik und Editorial Design. Sie arbeitete u.a. für die Raffinerie AG für Gestaltung, Zürich (u.a. für Schauspielhaus Zürich, Dummy Magazin, Theaterhaus Gessnerallee, kinki Magazin), Gestalten Verlag, Panatom, onlab (u.a. für Reporter ohne Grenzen, Betterplace, Deutsche Bank Guggenheim, Musée des beaux-arts, ETH Zürich, Lavazza, Domus) und als Senior Designer für Leo Burnett Inc., Seoul (Project Office Berlin).

 

CHRISTOPH KLEIN

Christoph Klein studierte an der Fachhochschule Düsseldorf im Studiengang Kommunikationsdesign (Diplom) mit dem Schwerpunkt im Grafik und Editorial Design. Er arbeitete u.a. als Art Director und Assistent für den Werber und Künstler Michael Schirner und für diverse Agenturen und Verlagshäuser.

Von 2012 bis 2014 arbeitete Christoph Klein als Art Director für das Studio Lambl/Homburger u.a. für die Kunden Kunsthalle Düsseldorf, Mattiazzi, Flötotto, Koch Media, Architekturmuseum München, Urbane Künste Ruhr, Spex, Wästberg.

Von 2013 bis 2016 betreute er das Popkultur Magazin Spex als Art Director und Bildredakteur.

 

AWARDS 

LeadAward 2016
Leadmagazin des Jahres / Nominierung 
Beitrag des Jahres / Nominierung
Spex Nr. 364 – Deutschland, was jetzt? 

LeadAward 2015 
Beitrag des Jahres / Nominierung
Spex Nr. 358 – Ein Scheißjahr geht zu Ende 

Rocco Clein Preis 2014 
Coverlayout Musikmagazin 
SPEX Nr. 356 – Aphex Twin 

LeadAward 2014 
Beitrag des Jahres / Nominierung
Spex Nr. 343 – Ermittlungsakte NSU. Ein deutsches Drama